50 Jahre Kuprian Institut

 

Das Kuprian Institut wurde im Jahre 1962 von Werner Kuprian in Königstein in der Altkönigstraße 46 gegründet. Das Institut, damals eine kleine Praxis für Physiotherapie und Bewegungserziehung, befand sich in einem von dem berühmten Architekten und Bauhausschüler Herbert Hirche entworfenen, modernen Gebäudekomplex.

Das ursprüngliche Kuprian Institut (gegründet 1962) als Teil der Wohnanlage Braun
Werner Kuprian († 2003)

Werner Kuprian, Physiotherapeut, Diplom-Gymnastik- und Sportlehrer, Reitlehrer FN (Ausbildung Universität Frankfurt/Main), war
bereits vor Gründung des Kuprian Instituts bei
der damaligen Max Braun GmbH als Physio-
therapeut und Personal Trainer des Mitinhabers
Erwin Braun beschäftigt.

 

Seine Vision, ein Gesundheitszentrum für alle Mitarbeiter der Braun GmbH mit den Schwerpunkten Bewegungserziehung, Arbeitsausgleichsgymnastik, Sport und Ergonomie aufzubauen, wurde ihm durch Erwin Braun ermöglicht. So entstand eine der vorbildlichsten, mehrfach ausgezeichneten, Gesundheitseinrichtungen eines deutschen Unternehmens mit Sporthalle, Schwimmbad, Sauna, werksärztlicher und physiotherapeutischer Abteilung sowie einer Diätkantine mit lacto-vegetabiler Kost in Anlehnung an Bircher, Benner und Kollath. Alle diese Einrichtungen konnten damals (und noch heute) von den Braun-Mitarbeitern kostenfrei genutzt werden.

 

Neben seiner Tätigkeit als Direktor des Gesundheitsdienstes war Werner Kuprian entscheidend mit an der Gründung der Arbeitsgemeinschaft Sportmedizin im ZVK (Zentralverband der Physiotherapeuten/Kranken-gymnasten e.V.) und der Gründung des Kuratoriums für Therapeutisches Reiten beteiligt. Während der Olympischen Spiele 1972 in München übernahm Werner Kuprian die Leitung des auf seine Initiative hin gebildeten physiotherapeutischen Betreuungsteams.

 

Für viele wissenschaftliche Veröffentlichungen mit den Schwerpunkten Sportmedizin, Therapeutisches Reiten, Arbeitsausgleichsgymnastik, sowie Sport in der modernen Industriegesellschaft zeichnete er als Autor oder Mitherausgeber verantwortlich.

 

 

Dr. Marlene Buch

Dr. Marlene Buch begann im Jahre 1969 ihre Tätigkeit
als Physiotherapeutin, Sportpädagogin und später auch
Diplom-Psychologin (Universität Frankfurt/Main) im Kuprian
Institut. Gemeinsam mit Werner Kuprian vergrößerte sie
das Institut räumlich und personell und erweiterte es um
den Fachbereich Angewandte Psychologie.

 

Neben der Leitung des Kuprian Instituts hielt Marlene Buch als Referentin Seminare für Mitarbeiter großer Unternehmen mit den Themenschwerpunkten Gesundheitserziehung sowie Sport

und Entspannungstechniken als Stressbewältigungsstrategie.

Gleichzeitig betreute sie Dirigenten, Musiker, Sänger und Tänzer - auch auf Tourneen - sowohl physiotherapeutisch als auch als Personal Trainer.

 

Dr. Marlene Buch leitet auch heute noch Gymnastikgruppen und Entspannungstrainingkurse, welche ihren Anfang teilweise bereits in den 1960er Jahren hatten.

 

 

Das heutige Kuprian Institut

1985 bezog das Kuprian Institut größere, speziell für die Anforderungen einer Therapieeinrichtung konzipierte Räume in der Altkönigstraße 39A.

 

Dort ist das Kuprian Institut auch heute noch zu finden.

 

 

 

 

 

 

Angelika Buch

Angelika Buch, Physiotherapeutin, M.A. Sportwissenschaften, übernahm das Kuprian Institut, dem sie schon 15 Jahre in leitender Tätigkeit verbunden war, im Jahre 2007.

  

Zurzeit besteht das kompetente Praxisteam des Kuprian Instituts aus 7 Therapeutinnen und einer Sekretärin.


Heute wie damals stellen Physiotherapie aller Fachdisziplinen, Bewegungserziehung, Rehabilitation und Prävention die Eckpfeiler unseres Leistungsspektrums dar.

 

Einen Überblick über unser vollständiges Therapieangebot finden Sie hier.